Schwarzweißfotografien von Stefan Sporrer

Öffentliche Vernissage: Samstag 27.04.2019, 16.00 Uhr, Eintritt frei!

Es ist der Charme des Reduktiven, der die Schwarzweißbilder des Fotografen Stefan Sporrer auszeichnet. Steht man vor seinen Fotos, fühlt man sich unwillkürlich an Angelus Silesius erinnert: „Mensch werde wesentlich … es ist das Wesen das bleibt“.

An das „Mark“ der Dinge zu gelangen, den ihnen eigenen Charakter aufzuspüren und damit ihr Wesen einzufangen, darin sieht Sporrer denn auch die eigentliche Legitimation der Schwarzweißfotografie.

Ganz gleich ob er Menschen, Architekturen, Landschaften, Straßenszenen oder Makroansichten abbildet – indem er Strukturen und Texturen, Linien und Flächen, sowie das Spiel von Licht und Schatten gekonnt in Szene setzt, entfalten seine Motive, befreit von der Vordergründigkeit der Farbe, eine Faszination, der man sich als Betrachter nicht entziehen kann.

Download des Flyers als PDF: Download (1,3MB)

 

Artikel in "kulturvision aktuell" über meine Ausstellung:  https://www.kulturvision-aktuell.de/schwarz-weiss-fotografie-stefan-sporrer-holzkirchen-2019/